Zehn Minuten Glück

Manchmal liest sich ein Buch wie von selbst und manchmal muss ich mich richtig durchkämpfen. Das Buch von Chatwin (Bruce Chatwin: Auf dem schwarzen Berg) ist eher von der zweiten Sorte. Es ist nicht unbedingt spannend geschrieben, es tauchen viele verschiedene Personen auf (von denen ich irgendwann nicht mehr wusste, wer jetzt wer war…) und es passiert auch nichts spektakuläres in der Geschichte. Und trotzdem habe ich es auch gern gelesen. Es ist etwas faszinierendes an der Geschichte der zwei Zwillingsbrüder Benjamin und Lewis, die solch eine enge Verbindung zueinander haben, dass sie es nicht ertragen können länger getrennt zu sein. Und es geht auch eine Faszination von dem „archaischen Leben“ (Klappentext) der beiden auf ihrem Bauernhof aus. Es wurde mir wieder deutlich, wie bequem und komfortabel ich eigentlich leben kann.

Die Stelle, die mich aus dem Buch am meisten angesprochen hat kommt fast ganz am Schluss. Zum ihrem 80. Geburtstag bekommen die beiden Zwillinge einen Rundflug geschenkt. Lewis ist schon von Kind auf vom Fliegen begeistert, kam aber als einfacher Bauer damit nur über das Lesen damit in Verbindung. Dann darf er beim Rundflug für eine Zeit das Steuer übernehmen:

„Und plötzlich überkam ihn das Gefühl – selbst wenn der Motor ausfiel, selbst wenn das Flugzeug einen Sturzflug machte und ihre Seelen in den Himmel flogen -, dass alle Enttäuschungen seines beengten, anspruchslosen Lebens jetzt keine Bedeutung mehr hatten, denn zehn wunderbare Minuten hatte er getan, was er tun wollte.“ (S.316)

Das ist zum Heulen: Zum Heulen schön, dass er diese zehn Minuten erleben durfte. Zum Heulen schrecklich, dass er in 80 Jahren nur diese zehn Minuten getan hat, was er wirklich wollte. Und es ist zum Heulen, dass ich selbst die Arroganz habe, vom Leben und von Gott zu verlangen, in meinem Leben ständig glücklich zu sein und nur das tun zu müssen, was ich will.

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.