Windstille

Liebe Leserinnen und Leser! Der windhauch wird (hoffentlich nur für eine Zeit lang) schweigen. Ich bin im Krankenhaus und habe eine schwere Operation vor mir. Denkt an mich und betet für mich. Danke!

Bewerte diesen Artikel

7 Gedanken zu „Windstille“

  1. Ich bin immer schlecht in solchen Dingen, aber ich wünsche dir das du das schaffst und ich werde für dich beten. Und mit dem dich liebendem Gott an deiner Seite, kann doch gar nichts schief gehen 🙂

    Ich hatte auch eine Operation hinter mir und dachte nie, das ich es mental packen werde. Aber ich habe gebetet und als ich auf dem OP „Bügelbrett“ lag, fasste mich eine angenehme Ruhe und ich hatte keine Angst.

    Überhaupt als ich im Krankenhaus war, hatte ich eine gewisse Zeit der Stille, fernab von jeglicher Hektik. In der Zeit habe ich versucht mich ganz auf Gott zu verlassen und wurde nicht entäuscht ^^

    Mit Gottes Hilfe packst das schon 🙂

    mfg und gute besserung

  2. Mögen dir Brot und Wasser gesegnet sein; möge er deine Krankheit tragen und von dir wenden;
    doch in jedem Fall dürfen wir wissen, dass uns in IHM und mit ihm alles geschenkt wurde.

    Herzlichen Segensgruß
    tape

    2Mo 23,25 Aber dem HERRN, eurem Gott, sollt ihr dienen, so wird er dein Brot und dein Wasser segnen, und ich will alle Krankheit von dir wenden.

    Mt.8,17 damit erfüllt würde, was gesagt ist durch den Propheten Jesaja, der da spricht:
    »Er hat unsre Schwachheit auf sich genommen, und unsre Krankheit hat er getragen.«

    Röm 8,32 Der auch seinen eigenen Sohn nicht verschont hat, sondern hat ihn für uns alle dahingegeben – wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.