Weg ist er noch lange nicht…

Vor ein paar Wochen habe ich ja berichtet, dass mein Gehirntumor ganz entfernt werden konnte (Weg ist er!). Letzte Woche war jetzt noch die richtige Nachuntersuchung in Tübingen (bei der vorigen Untersuchung wurden nur die Aufnahmen gemacht, mit einer Einschätzung des Radiologen). Die Experten in Tübingen konnten auf den Bildern jetzt doch noch einen kleinen Rest entdecken. „Im Millimeterbereich“. Das haben sie ja auch schon gleich nach der Operation gesagt, von daher hab ich eigentlich auch damit gerechnet.

Trotzdem ist es gefühlsmäßig ein kleiner Dämpfer, nachdem ich gehofft hatte, dass völlig überraschend und unerwartet, doch alles verschwunden sei… 🙁 Naja, es geht weiter. Dieser kleine Rest muss regelmäßig beobachtet werden und dann evtl. mit gezielter Bestrahlung aus der Welt geräumt werden. Solange sich die Bestrahlung vermeiden lässt, ist es wohl vernünftig, das hinaus zu schieben. Niemand kann sagen, ob dieser Rest wieder wachsen wird, ob er völlig verschwindet, oder ob er sich gar nicht rührt. Die nächste Untersuchung ist dann in sechs Monaten.

Bewerte diesen Artikel

3 Gedanken zu „Weg ist er noch lange nicht…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.