Titus 2, 1-10 Leben und Lehre

Das sind Hinweise an Männer, Frauen und Sklaven in der Gemeinde, dass sie ein möglichst gutes moralisches Leben führen sollten (Paulus orientiert sich dabei an den damaligen moralischen Vorstellungen). Interessant ist das Ziel dieser Hinweise. Das Ziel ist nicht, dass sie sich dadurch vor Gott was verdienen könnten, oder dass sie dadurch auf ihrem persönlichen Weg der Heiligung vorankommen – das Ziel ist dass die Botschaft des Evangeliums durch ihre Leben unterstützt wird.

Wer in einer Gemeinde lebt, in welcher Gottes Liebe verkündigt wird und selbst ein liebloses Leben führt, der schadet nicht nur sich selbst und seinen Nächsten, sondern auch der Botschaft von Gottes Liebe. Wir wissen alle, dass wir auch als Christen nicht perfekt sein können und auch nicht müssen – wir leben aus der Vergebung. Aber wir sollten auch wissen, dass wir durch falsches Verhalten sehr viel zerstören können.

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.