Richter 4 Frauenpower

Erstaunlich in welch unbefangener Weise hier von Debora berichtet wird. Sie wird zum einen als Richterin bezeichnet, welche Gerichtsurteile über andere aussprechen durfte – sie ist also eine soziale und politische Führungsperson. Zum anderen ist sie eine Prophetin, hat also auch auf geistlich-religiösem Gebiet etwas zu sagen. In einer Gesellschaft, die ganz selbstverständlich vom Patriarchat bestimmt wird, scheint beides außergewöhnlich.

Aber hier im Text wird darum kein großes Aufheben gemacht. Sie ist einfach eine Person in der langen Reihe von Anführern in der Richterzeit – unabhängig vom Geschlecht. Aber noch eine andere Frau spielt in diesem Kapitel eine wichtige Rolle: die Keniterin Jael (V.17). Nicht Barak, der männliche und von Gott berufene Anführer des israelitischen Heeres besiegt den Feind, sondern Jael – eine Frau, und nicht einmal eine israelische Frau!

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.