Richter 3 Allzu menschlich

Wenn man das so im Rückblick und als komprimierte Zusammenfassung liest, dann erscheint das Verhalten der Israeliten geradezu grotesk. In der Zeit der Richter wenden sie sich immer wieder neu von Gott ab und beten andere Götter an. Und immer wieder machen sie dieselbe Erfahrung: wenn sie dann in Not geraten und zu Gott schreien, dann sendet er ihnen eine Retter, der ihnen aus der Not hilft und das Land hat für einige Jahre Ruhe. Bis dasselbe Spiel von vorne beginnt.

Irgendwie traurig, aber auch menschlich. Mir geht es ja selbst auch immer wieder ähnlich: Wie oft schon hab ich Gottes Wirken erlebt und tolle Glaubenserfahrungen gemacht. Und dann kommen Zeiten, in denen nichts besonderes geschieht oder, noch viel eher, in denen man sich an Gottes Segen gewöhnt und alles als selbstverständlich hinnimmt. Zeiten in denen andere Dinge so groß und wichtig erscheinen. Aber unweigerlich kommt irgendwann wieder die Not und wir schreien zu Gott um Hilfe. Was für ein Wunder, dass dieser Gott sich nicht schon längst die Ohren zugestopft hat, sondern dass er immer wieder hört und hilft! Gott sei Dank reagiert Gott göttlich und nicht menschlich!

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.