Psalm 96 – Gebt Gott die Macht

Nach V.6 zeichnen Gott folgende Eigenschaften aus: Hoheit und Pracht, Macht und Herrlichkeit. Der Psalm bekennt, dass Gott größer, herrlicher und mächtiger ist als alles andere. Interessant ist nun, dass im folgenden Vers die Völker aufgefordert werden: „Bringet dar dem Herrn Ehre und Macht.“ Was soll das? Warum sollen wir Gott Ehre und Macht bringen, obwohl er das alles doch schon hat?

Ich denke, das macht durchaus Sinn: Gott ist Gott, er ist mächtig und ihm gehört alle Ehre. Aber die Frage für uns ist, ob wir diese Macht auch anerkennen, ob wir anerkennen, dass Gott Gott ist – auch in unserem Leben. Gott zwingt uns seine Hoheit, Pracht, Macht und Herrlichkeit nicht auf. Wenn wir wollen können wir einfach sagen: Nö, darauf hab ich keinen Bock! Deswegen fordert der Psalm uns auf, Gott als Gott anzuerkennen – indem wir ihm die Ehre und die Macht geben. D.h. indem wir auch für unser Leben akzeptieren, dass Gott die Ehre gebührt und er auch der Herr über unserem Leben ist, dass er das Sagen hat – und nicht wir selbst, oder der Mammon, oder die Meinung anderer über uns, oder …
Bibeltext

Psalm 96 – Gebt Gott die Macht
5 (100%) 1 vote

2 Gedanken zu „Psalm 96 – Gebt Gott die Macht“

  1. ja, das hat mich im englischen auch oft gewundert „we give you glory“ und solche Sachen – ist wohl auch eine sprachliche Angelegenheit, die es im deutschen so nicht gibt.
    Segen

  2. Gott ist Gott, er ist mächtig und ihm gehört alle Ehre…Ja,ja das ist sehr richtig!Volle Zustimmung in allen Punkten!Sehr interessant ist diesen Artikel! LG, Jacklin 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.