Psalm 71 – Glaube im Alter

Der Psalm eines Beters, der ein Leben lang Gott vertraut hat, nun aber alt und schwach geworden ist. Er bittet Gott darum, dass er ihn auch jetzt im Alter nicht verlasse. Faszinierend finde ich, dass er nicht einfach ins Jammern abgleitet und nur sentimental-weinerlich zurückschaut. Wir kennen das ja von so manchen Älteren, die innerlich hart und verbittert geworden sind: „Früher war alles besser. Früher ging’s mir noch besser. Jetzt ist alles vorbei und ich bin zu nichts mehr zu gebrauchen…“

Neben seine Klage und Bitte stellt der Beter aber sehr starke Vertrauensäußerungen (bes. V.14-16). Er lässt sich nicht einfach hängen und verzweifelt, sondern er hängt sich an Gott. Er vertraut darauf, dass der Gott, der ihn schon früher gerettet hat (V.20), ihm auch jetzt wieder hilft.

Schaut euch mal heute altgewordene Christen an. Ich find’s erschreckend, wie unterschiedlich das aussehen kann. Da gibt es manche, die auch im Alter fröhlich und zufrieden sind, die trotz mancher schwierigen Situation eine zufriedene Gelassenheit in Gott haben. Ich kenn da jemand, die schon etwas altersverwirrt immer wieder fröhlich sagt: „Ich kann nur loben und danken!“ Das ist wundervoll zu sehen!

Aber dann gibt es auch bei Christen die harten und einsamen Alten, die immer unzufriedener werden und die trotz Glauben keinen inneren Frieden zu haben scheinen. Lieblos und verbittert ziehen sie sich in sich selbst zurück und verlieren die Freude am Leben und an Gott. Ich will darüber nicht urteilen. Ich weiß nicht, wie das mal bei mir aussehen wird. Aber ich wünsch mir so sehr, dass bei mir und anderen Christen sich Gottes Liebe, Freude und Frieden so tief ins Herz einprägt, dass das alles auch im Alter nicht verloren geht.
Bibeltext

Psalm 71 – Glaube im Alter
5 (100%) 1 vote

Ein Gedanke zu „Psalm 71 – Glaube im Alter“

  1. Ich hoffe und bete, dass ich auch im Alter irgendwann meine Hoffnung auf Gott setze und alles aus seiner Hand nehmen kann. Ich denke wer alles auf Gott setzt, der kann letztlich trotz allem nur gelassen und ruhig werden.

    OT: respekt vor deiner Disziplin! Die Psalme mit dir zu lesen macht Spass und bringt viel – aber ehrlich gesagt muss ich öfters große Sprünge machen! Respekt, dass Du es schaffst so regelmäßig Deine Erlebnisse mit den Psalmen zu posten.

    Segen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.