Psalm 35 – Mach sie nieder, meine Feinde!

Wieder mal so ein Psalmgebet, in welchem der Beter gegen seine Feinde betet. War mir wichtig ist: Er gibt die Sache in Gottes Hand. Er bittet Gott, dass er gegen seine Feinde kämpft. Er weiß dass er alleine nicht siegen kann, dass er Gottes Hilfe braucht.

Hab ich solche Feinde? Menschen, die mir nach dem Leben trachten, die mir Böses tun wollen, die über mich lästern und die mich fertig machen wollen? Ich hab – zum Glück – niemanden, den ich auf diese Weise als Feind bezeichnen würde, der mich „krank vor Verzweiflung“ (V.12; Neues Leben Bibel) macht. Aber ich hab so manche andere Feinde, so manche schlechte Angewohnheit, so manche Charaktereigenschaften, die mir das Leben schwer machen. Feinde, von denen ich weiß, dass ich sie alleine nicht besiegen kann.

HERR, führe meine Sache wider meine Widersacher, bekämpfe, die mich bekämpfen!“ (V.1) „Herr, wie lange willst du zusehen? Errette doch meine Seele vor ihrem Unheil.“ (V.17) „HERR, du hast es gesehen, schweige nicht; HERR, sei nicht ferne von mir! Wache auf, werde wach, mir Recht zu schaffen und meine Sache zu führen, mein Gott und Herr!“ (V.22f)
Bibeltext

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.