Psalm 144 – Der geneigte Himmel

„Herr, neige den Himmel und komm herab! … Streck deine Hände vom Himmel herab…!“ (V.5.7; Gute Nachricht) Das verrückte ist: Er hat’s getan! Er hat den Himmel geneigt und kam herab! Er hat seine Hände vom Himmel herab gestreckt. Allerdings nicht so wie sich das der Beter vorgestellt hat („Berühre die Berge, dass sie rauchen!“ V.5): Er kam als kleines Kind, das in Windeln gewickelt in der Futterkrippe lag. (Lk.2,12) Nur noch 19 Tage bis zum Fest des geneigten Himmels…
Bibeltext

Psalm 144 – Der geneigte Himmel
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.