Psalm 133 – fein und lieblich

„Siehe, wie fein und lieblich ist’s, wenn Brüder einträchtig beieinander wohnen!“ (V.1) Das gilt nicht nur für leibliche Geschwister, sondern noch viel mehr für das Miteinander unter Christen. Auf meinem eigenen Weg zum Glauben war dieses Miteinander für mich etwas sehr beeindruckendes. Eine Gemeinschaft, die ich in dieser Form noch nicht erlebt hatte. Eine Gemeinschaft, die mich angezogen und fasziniert hat.

Aber leider ist es – genau wie bei leiblichen Geschwistern – nicht selbstverständlich, dass man sich versteht, dass man einträchtig miteinander leben kann. Auch in diesem Psalm wird diese Eintracht ja eher als etwas besonderes und als ein schöner Glücksfall beschrieben. Um so wichtiger ist es, dass wir uns um dieses Miteinander immer wieder bemühen, dass wir darum kämpfen, dass wir nicht zu schnell aufgeben.

Wobei ja Eintracht nicht heißen muss, dass wir in allem einer Meinung sind und dass wir für jeden die gleichen herzlichen Gefühle haben. Eintracht heißt für mich eher, dass wir unsere Grundüberzeugungen miteinander teilen und dass wir in Not und Schwierigkeiten zusammenstehen. Ich denke unter Christen gibt es – wie in einer Familie – Bindungen, die tiefer gehen als „nur“ eine Freundschaft. Wenn diese Verbundenheit deutlich wird, dann ist’s wahrlich „fein und lieblich“.
Bibeltext

Psalm 133 – fein und lieblich
5 (100%) 1 vote

4 Gedanken zu „Psalm 133 – fein und lieblich“

    1. …und dann ist schon Weihnachten?!?!?
      Nein, ich weiß schon: dann kommt dein Lieblingspsalm.
      Allerdings fürchte ich, dass der windhauch immer wieder mal auch Tage hat, an dem ihm die Puste ausgeht… Aber vor Weihnachten werd ich’s auf jeden Fall noch schaffen 😉

  1. Besonders schön finde ich die Erkenntnisse, dass dieser Psalm fürher bei Schwurbruderschaft-Zeremonien genutzt wurden. Es müssen also grnicht allg. Christen gemeint worden sein, sondern zwei sich liebende Männer, die miteinander wohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.