Psalm 103 – Barmherzig und gnädig

Ein sehr bekannter und beliebter Psalm. Ein wundervoller Aufruf, Gott zu loben. Ich bin heute vor allem an einem Vers hängen geblieben: „Denn er weiß, was für ein Gebilde wir sind; er gedenkt daran, dass wir Staub sind.“ (V.14) Im Zusammenhang mit dem gestrigen Psalm (Psalm 102), tröstet mich das jetzt doch: Trotz aller Größe und Herrlichkeit denkt Gott doch daran, dass wir nur Staub sind, dass wir vergänglich sind, dass wir eben Menschen mit all unseren Schwächen und Fehlern sind.

Gerade deshalb ist mit uns so barmherzig und gnädig, so geduldig und gütig (V.8). Gerade deswegen vergibt er uns unser Sünden (V. 10) und erbarmt sich über uns wie ein Vater sich über seine Kinder erbarmt (V. 13). Ich hab das Gefühl, dass ich das auch öfters zu Gott sagen muss: „Vater, du weißt doch wer ich bin, du kennst mich doch, du weißt doch dass ich nur Staub bin!“ Oder vielleicht muss ich das auch weniger Gott sagen, sondern eher mir selbst?! Damit auch ich selbst mit mir barmherziger und gnädiger umgehe…
Bibeltext

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.