Matthäus 6, 25-34 – Luxussorgen

Das erste was mir bei diesem Abschnitt auffällt ist, dass meine Sorgen meist ziemliche Luxussorgen sind. Jesus sagt, dass wir uns um Essen, Trinken und Kleidung keine Sorgen machen sollen. Muss ich mir auch nicht, denn auf dem Bereich hab ich keine Sorgen, dass ich morgen plötzlich verdurste, verhungere oder nichts zum anziehen habe (es beim anziehen hier ja nicht um die Frage, ob ich was schickes und modisches zum anziehen habe, sondern um die Frage, ob ich überhaupt was zum anziehen habe). Jesus spricht Menschen an, die wirklich allen Grund hatten, sich um diese Dinge existentielle Sorgen zu machen – und sagt: Selbst um diese grundlegenden Dinge sollt ihr euch keine Sorgen machen! Wie viel mehr dann um Dinge, um die ich mir oft Sorgen mache…

Dann noch ein Gedanke zu dem Satz, dass wir durch Sorge unser Leben nicht verlängern können. Naja, können wir schon: Oder warum werden wir immer wieder zu VorSORGEuntersuchungen aufgerufen, durch die sich unser Leben entscheidend verlängern kann? Zumindest statistisch gesehen lebt ein reicher Europäer mit guter ärztlicher VerSORGung wesentlich länger als ein armer Afrikaner, der keine solch guten Lebensbedingungen hat. Meint Jesu vielleicht was anderes? Meint er vielleicht die selbstherrliche Sorge, mit der wir meinen, selbst Herr über Leben und Tod sein zu können? Auch wenn wir manches tun können, um möglichst gesund zu bleiben und lange zu leben: Der letztendliche Herr über Leben und Tod ist ein anderer. Diese Sorge dürfen wir abgeben.

Ich glaube der Punkt Jesu ist kein negativer (Du darfst dir keine Sorge machen und nicht vorsorgen), sondern ein positiver: Es gibt viel wichtigere Dinge, um die man sich sorgen sollte, als das eigene Leben. Nämlich das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit. Wenn wir das tun, dann wird Gott schon für den Rest sorgen („so wird euch das alles zufallen“) – auch wenn das manchmal anders aussieht, als wir uns das vorstellen.

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.