Matthäus 24, 45-51 – Liebesbrief

Hab mir heute morgen die Animation „Liebesbrief“ von e-water angeschaut. Sehr schön! Da wird uns Gottes Liebe ganz groß gemacht. Gott hat jeden von uns nach seinem Bild erschaffen und er sehnt sich nach unserer Liebe. Er gibt alles auf für uns. Tolle Zusammenstellung von biblischen Verheißungen und sehr tröstlich.

Jetzt sitze ich vor dem Text aus Matthäus 24: Wer nicht ernsthaft mit der Ankunft des Herrn rechnet und sich nicht angemessen verhält, den wird der Herr „in Stücke hauen lassen“. Ganz schön drastisch! Und ein ganz schöner Kontrast zu dieser herzerwärmenden Präsentation.

Ich frage mich, wie wir heute angemessen auch von dieser anderen, zornigen Seite Gottes reden können. Diese Seite gehört zu seiner Liebe dazu und zeigt ihre Ernsthaftigkeit und Tiefe. „Gott hat uns alle lieb“  ist gut und richtig, aber wenn wir nur das sagen, dann bleibt diese Liebe flach und allgemein. Wir müssen auch deutlich machen: „Gott hasst das Böse!“ Wenn wir ständig nur von dieser weichen und verständnisvollen Seite von Gottes Liebe reden, dann bleibt die Botschaft harmlos und tut niemand weh. Wir müssen irgendwie auch von der eifernden und kämpfenden Liebe Gottes reden.

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.