Matthäus 2, 1-12 – a star ist born

Das mit dem Stern, der Jesu Geburt ankündigt ist ja eine heiße Sache! Es macht vor allem deutlich, dass es da nicht nur um einen neuen Propheten im kleinen Israel geht, sondern dass da in Bethlehem weltbewegendes geschieht: a star is born!

Allerdings tu ich mir schwer, mir diesen Text konkret vorzustellen. Dass irgendwelche Sterndeuter durch Sternbeobachtung herausbekommen, dass da in Israel ein neuer König geboren wird, ist ja noch nachvollziehbar. Da gibt es irgendwelche Theorien von der Nähe des Königssterns Jupiters mit dem Saturn, der das Volk der Juden repräsentiert hat (vgl. dazu wikipedia). Aber wie dieser Stern ihnen dann vorangeht und dann genau über dem Stall von Bethlehem stehen bleiben soll, ist mir schon immer ein Rätsel gewesen.

An der Stelle wird mir wieder deutlich, wie schwierig und unzureichend es ist, wenn wir versuchen biblische Zusammenhänge und Ereignisse (natur-)wissenschaftlich zu untermauern. Natürlich ist es toll, wenn man mit solch einer Theorie von Jupiter und Saturn den Stern von Bethlehem erklären kann. Aber nur ein paar Verse weiter kommt dann diese Theorie an ihre Grenzen. Wie sollen Saturn und Jupiter die Weisen aus dem Morgenland direkt zum Stall von Bethlehem führen? In der Bibel ist einfach vieles geheimnisvoll, wunderbar und nicht erklärbar. Und das müssen wir dann halt auch so stehen lassen.,,

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.