Matthäus 10, 16-26 – In Watte gepackt

Was für eine fremde Welt taucht da in diesem Text auf. Jesus spricht von Verfolgung, Hass und Tod. Wer zu Jesus gehört wird das alles erleiden müssen. Mit meiner Lebenswelt als Christ hat das wenig zu tun. Ein schiefer Blick und ein abfälliges Lächeln ist das schlimmste was mir passieren kann. Hier kann ja jeder glauben und denken was er will. Solange er damit glücklich ist und niemandem schadet… In vielen anderen Ländern dieser Welt ist das nicht so. Da hören Christen diesen Text sicher ganz anders. Viel intensiver!

Ich bin dankbar dass es bei uns nicht so ist. Und zugleich bin ich beschämt darüber, wie feige ich manchmal bin, wenn es um meinen Glauben geht. Da mach ich mir schon Sorgen um diesen schiefen Blick der mich trifft oder hab Angst etwas vom Glauben zu erzählen, weil andere das gar nicht verstehen können. Vielleicht leben wir viel zu sehr in Watte gepackt, als dass wir unseren Glauben kraftvoll leben könnten.

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.