Lukas 7, 1-10 Solchen Glauben

Glaube entscheidet sich nicht an der Zugehörigkeit zu einem bestimmten Volk oder zu einer bestimmten Gruppe. Glaube entscheidet sich am Vertrauen in die Person Jesu. Jesus sagt über den Glauben des römischen Hauptmannes: „Solchen Glauben habe ich in Israel nicht gefunden.“ (V.9) Wahrscheinlich könnte er das heute auch über viele Christen sagen: Solchen Glauben habe ich bei den Christen nicht gefunden.

Dieser Glaube ist auch nicht die Folge der Heilung des Knechtes, sondern geht ihr voraus. Unabhängig davon, ob Jesus das eine heilende Wort spricht oder nicht, vertraut der Hauptmann demütig und bittend auf Jesus. Ich muss da ehrlicherweise eher beten: „Ich glaube, hilf meinem Unglauben.“ (Mk.9,24)

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

2 Gedanken zu „Lukas 7, 1-10 Solchen Glauben“

  1. Schön den Windhauch wieder zu spüren. Bin gern wieder dabei, habe den täglichen Wind(an)stoß schon vermisst. Danke!
    Eigentlich war es ganz einfach für den Hauptmann – er hatte erkannt wer Jesus wirklich ist, dann gab es für ihn keinen Zweifel mehr. Er glaubt nicht an Heilung, sondern an JESUS.
    Dass Gebete nicht so erhört werden, wie wir es erwarten liegt oft auch daran, dass ER die bessere Übersicht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.