KDE SC 4.4.0

KDE 4.4 - Desktop

Am 9. Feb. 2010 ist die neue KDE-Version erschienen. Ich hab sie gleich installiert und teste sie seither im Alltagsbetrieb. Hier meine Eindrücke:

Was ist neu?

Viele kleine und große Verbesserungen, Erweiterungen und Bugfixes. An den Desktop-Effekten wurde gearbeitet. Die Geschwindigkeit der Arbeitsumgebung soll erhöht worden sein und am Air-Theme wurde poliert.

Sehr gut gelungen finde ich die verbesserte Geräteüberwachung, die nun Wechselmedien automatisch mountet und die Aktionen für die Medien im gleichen Benachrichtigungsfenster anzeigt, wie die Meldung für neue Geräte.

Zwei Neuerungen im Fenstermanager KWin: In Anlehnung an Aero-Snap bei Windows kann man nun bequem zwei Fenster nebeneinander anordnen, indem man sie an den rechten bzw. linken Rand des Desktops zieht:

KDE 4.4 - Fenster automatisch nebeneinander anordnen
KDE 4.4 - Fenster automatisch nebeneinander anordnen

Allerdings ist diese Funktion m.E. noch sehr rudimentär. Man kann keine eigenen Einstellungen vornehmen. Für meine Arbeitsgewohnheit wäre es z.B. sehr viel sinnvoller, wenn ich die Fenster untereinander anordnen könnte.

Neu ist auch, dass man verschiedene Programme in einem Fenster sammeln kann und sie dann per Tab umschalten kann. Finde ich jetzt nicht so wahnsinnig hilfreich, aber u.U. kann es beim manchem beim Gruppieren von zusammengehörenden Programmen helfen:

KDE 4.4 - Verschiedene Programme in einem Fenster mit Tabs
KDE 4.4 - Verschiedene Programme in einem Fenster mit Tabs

Eine interessante Neuerung für Netbook-Besitzer ist die integrierte neue Oberfläche für Netbooks. Find ich gut und richtig, dass die Entwickler für diesen wachsenden Markt die passende Oberfläche gleich mitliefern. Sieht auch m.E. gut aus und ist schön flüssig animiert.

KDE 4.4 - Plasma-Desktop für Netbooks
KDE 4.4 - Plasma-Desktop für Netbooks

KDE sieht sich ja nicht nur als eine Desktop-Umgebung, sondern als eine Sammlung von Programmen. Das wird auch in der neuen Bezeichnung deutlich: Beim offiziellen Namen taucht nun ein SC auf, welches für Software Compilation steht.

Neu in dieser Softwaresammlung ist mit KDE 4.4 eine Blogsoftware: Blogilo. Das mag für manche hilfreich sein – mich hat die Anwendung noch nicht überzeugt. Die Grundfunktionen für’s Blogschreiben sind da. Aber wenn man bestimmte zusätzliche Plugins auf dem Blog laufen hat, werden die natürlich über Blogilo nicht angesprochen. Ich werde meine Blogartikel also weiterhin im Browser schreiben.

KDE 4.4 - Die neue Blogsoftware Blogilo
KDE 4.4 - Die neue Blogsoftware Blogilo

Mein Eindruck

Es läuft gut und flüssig. Ein paar kleine Darstellungsfehler hab ich bei mir bemerkt, aber nichts dramatisches. Es lässt sich immer besser mit KDE 4 arbeiten!

Was mich allerdings stört ist, dass KDE 4.4 deutlich mehr Speicher braucht als KDE 4.3. Ich weiß nicht so genau an was es liegt und ich hab versucht, alles unnötige abzuschalten – aber es ist definitiv deutlich speicherhungriger als der Vorgänger.

Auch mit dem semantischen Desktop Nepomuk (mit dem man seine Dateien verschlagworten kann) und der Desktop-Suche Strigi (mit der man nach Wörtern in seinen Dokumenten suchen kann) kann ich mich nicht so richtig anfreunden. Zum Glück kann man beides abschalten. Beides verbraucht sehr viele Ressourcen, ist recht langsam und liefert schlechte Ergebnisse. Ich verwende als Desktop Suche Google-Desktop für Linux. Das arbeitet schneller, verbraucht weniger Speicher und liefert wesentlich bessere Suchergebnisse.

Screenshots

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „KDE SC 4.4.0“

  1. Hab ich eben erst gesehen – klasse Testbericht. Ich bin eigentlich so gar kein KDE-BEnutzer – bin irgendwie an Gnome hängen geblieben.

    Aber das hier macht wirklich Lust das mal auszuprobiern…

    Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.