Johannes 7, 1-13 Jesus will nicht groß rauskommen

Es gibt durchaus Menschen, die finden Jesus und das was er tut gut und kapieren doch nicht, wer Jesus eigentlich ist und was er eigentlich will. Hier in dem Text wollen Jesu leibliche Brüder, dass auch andere erfahren, was für ein toller Kerl Jesus ist und welche Werke er tun kann. Sie wollen, dass sich Jesu auf dem Laubhüttenfest in Jerusalem in aller Öffentlichkeit zeigt und somit seine Bekanntheit steigert. Aber Jesus sagt nein und der Evangelienschreiber ergänzt, dass Jesu Brüder nicht wirklich an Jesu glauben  (V.5) – das heißt, dass sie nicht in dem Sinn auf ihn vertrauen, auf den es ankommt.

Ich wünsch mir auch so manches mal, dass Jesus endlich groß raus kommt und dass die Menschen endlich kapieren, wer er wirklich ist. Es wäre doch auch heute klasse, wenn in aller Öffentlichkeit Jesus im Mittelpunkt steht. Seinen Brüder sagte Jesus damals, dass seine Zeit noch nicht gekommen sei. Erst später steht er in Jerusalem wirklich in Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit: als er am Kreuz hingerichtet wird. Jesu Wege sind irgendwie anders, als wir uns das oft denken und erhoffen. Er will keine oberflächliche Begeisterung, sondern tiefe Veränderung.

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.