Jeremia 51, 1-33 Was kann der Hammer dafür?!

Mhm… also diese Argumentation ist schon etwas seltsam: Gott sagt, dass er Babylonien als Hammer, als Kriegswaffe gebraucht hat, mit dem er Völker und Königreiche zerschmettert hat (V.20). Und dann soll Babylonien eben dafür bestraft werden, dass es Verderben über andere Völker gebracht hat (V.24-25). Seltsam, oder?! Was kann der Hammer dafür, dass mit ihm etwas kaputt geschlagen wird?!

Ich lass das jetzt mal als Frage stehen. Man könnte sich natürlich aus der theologischen Trickkiste oder mit dem gesunden Menschenverstand schnell eine einigermaßen akzeptable Lösung zurechtbasteln. Aber es ist auch mal ganz gut, wenn man eine Frage stehen lässt und sich nicht immer alles gleich in Wohlgefallen auflöst. Manchmal ist es vielleicht ganz gut, vor Gott stehen zu bleiben und zuzugeben: „Ich verstehe dich nicht.“ Anstatt sich einzubilden, die innersten Geheimnisse Gottes zu durchschauen und auf alles eine Antwort zu haben.
Bibeltext

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „Jeremia 51, 1-33 Was kann der Hammer dafür?!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.