Jeremia 35 Willst du?

Ein Wort ist mir in diesem Kapitel besonders aufgefallen: das Wort „wollen“. Es geht in dem Kapitel um den Gehorsam gegenüber Gott. Dieser Gehorsam wird an mehreren Stellen mit dem Willen verknüpft. Z.B. V.13: „Wollt ihr euch denn nicht bessern und meinen Worten gehorchen?“ Immer wieder hat Gott versucht, zu seinem Volk zu sprechen, aber sie wollten ihm ihre Ohren nicht zuwenden (V.15).

Beim Gehorsam ist das der erste und wichtigste Schritt: das Wollen. Es kommt nicht zuerst auf das Können an. Niemand (außer Jesus selbst) kann Gottes Geboten völlig gehorsam sein. Die entscheidende Frage ist aber: Will ich es versuchen? Mir ist klar, es wird schief gehen, aber ich will von ganzem Herzen gehorsam sein, auf das Wort Gottes hören.

Übrigens ist es in diesem Kapitel mal wieder herrlich zu beobachten, wie Jeremia Gottes Wort richtig anschaulich macht. Von ihm sind viele Zeichenhandlungen überliefert. Auch hier predigt er nicht nur oder schreibt seine Erfahrungen in einem Blog auf ;), nein er macht Gehorsam am Beispiel der Rehabiter deutlich und anschaulich. Er stellt sie seinen Landsleuten vor Augen, sie können an ihnen Gehorsam sehen und erleben.
Bibeltext

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „Jeremia 35 Willst du?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.