Jeremia 34 Nichts dazu gelernt

Ja gibt’s denn so was?! Da kann man doch nur mit dem Kopf schütteln! Endlich ringen sich die Israeliten mal dazu durch, Gott zu gehorchen und lassen ihre Sklaven frei – und dann vermasseln sie kurz darauf wieder alles. Der Hintergrund: Seit der Befreiung aus Ägypten gab es eigentlich eine Abmachung (einen Bund) zwischen Gott und seinem Volk, dass die Israeliten in jedem siebten Jahr ihre Sklaven aus dem eigenen Volk freilassen sollten. Leider haben sich die Israeliten nicht lange daran gehalten.

Angesichts der konkreten Bedrohung durch die Babylonier kam wohl einigen die Idee, dass es vielleicht ganz gut wäre, diese alten Abmachungen wieder einzuhalten – sozusagen um Gott milde zu stimmen. Feierlich wurde dieser Bund im Tempel neu geschlossen und die Sklaven freigelassen. Und – oh Wunder! – der „Trick“ schien tatsächlich „funktioniert“ zu haben: Das Heer des Feindes war abgezogen. Aber anstatt Gott zu danken und ihm auch auf anderen Gebieten wieder neu gehorsam zu sein, ist das erste was die Israeliten tun, dass sie ihre freigelassenen Sklaven wieder einsammeln und sie erneut versklaven! Nichts dazu gelernt! (Der Abzug der Babylonier war dann übrigens nur ein zeitweiliger. Sie kamen mit einem neuen Heer zurück und machten Jerusalem platt.)

Ich fürchte, dass auch wir Heutigen nicht so viel dazu gelernt haben. Auch wir versuchen oft – bewusst oder unbewusst – Gott aus zu tricksen und ihn zu manipulieren. Auch wir meinen viel zu oft uns durch gute Taten Gottes Belohnung erarbeiten zu können („Wenn ich genug Bibel lese und bete, wenn ich genug Geld spende, wenn ich nett genug zu meinem Nächsten bin, wenn mein Leben missionarische Ausstrahlung hat… dann wird Gott mich doch dafür segnen, oder nicht?!“). Das ist natürlich nicht immer so offensichtlich, wie in diesem Fall bei den Israeliten. Aber ähnliches Verhalten und Denken (nur subtiler und unterm frommen Deckmäntelchen) entdecke ich viel zu oft bei mir selbst und anderen. Die Kunst ist, Gott zu gehorchen, auch dann wenn es mir scheinbar nichts einbringt!
Bibeltext

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „Jeremia 34 Nichts dazu gelernt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.