Jeremia 2, 1-3 Die Zeit der ersten Liebe

Komisch: An dieser Stelle wird die Zeit der Wanderung Israels durch die Wüste sehr positiv und vorbildhaft dargestellt. Gott spricht hier von der Treue von Israels Jugend und von der Liebe seiner Brautzeit. Ich hab das irgendwie anders im Kopf: Wenn man das 4. Buch Mose liest, dann wird da immer wieder von neuer Unzufriedenheit und Klage des Volkes berichtet. Immer wieder meckert es vor Mose und Gott und wünscht sich die Fleischtöpfe Ägyptens zurück (vgl. z.B. 4. Mo. 11,1-15). Auch Hesekiel bewertet die Wüstenzeit eher negativ: Hes. 20,13.

Ist das hier eine Übertreibung und Idealisierung der Vergangenheit? Aber die Worte kommen ja von Gott selbst – der müsste es doch eigentlich besser wissen! Für mich wird aus dem Vergleich der Texte deutlich, dass auch in der Zeit der ersten Liebe nicht alles perfekt war. Das Volk hat auch damals versagt und viel zu oft das Vertrauen in Gott verloren. Aber es war in der Wüstenzeit zumindest immer wieder so, dass das Volk zu Gott umgekehrt ist und sich Gott wieder neu zugewandt hat. Es war auch in seiner „Liebe der Brautzeit“ alles andere als fehlerlos. Aber letztendlich folgte Israel in der Wüste seinem Gott. Das war wohl zur Zeit des Jeremia anders.

Mir wird dabei mal wieder deutlich, dass das Scheitern und Versagen zur Liebe mit dazu gehört. Die Liebe zu Gott zeichnet gerade aus, dass ich trotz Scheitern und Versagen immer wieder in die Arme Gottes zurück laufe. Die Zeit der ersten Liebe zu Gott ist etwas besonderes. Aber nicht deswegen weil diese Liebe reiner, heiliger und fehlerloser ist als das spätere. Sondern deswegen, weil die Bindung an Gott stärker ist, als alles Versagen.

Ich sehne mich auch so manches mal zurück nach dieser ersten Liebe zu Gott. Damals schien ich mit sehr viel mehr Herzblut und Hingabe dabei zu sein. Aber realistisch betrachtet, war auch diese Zeit voll von Fehlern und Versagen. Wichtig ist, dass ich auch heute, auch ohne die Hochgefühle der ersten Liebe, mich immer wieder Gott in die Arme werfe.
Bibeltext

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „Jeremia 2, 1-3 Die Zeit der ersten Liebe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.