Ich kann es nicht

„Vater, du weist ich kann es nicht… Ich kann mich nicht verändern, ich kann keinen besseren Menschen aus mir machen, ich schaff es nicht, wirklich ganz für dich da zu sein. Es gibt so viel anderes, was mir wichtig ist, das mich fesselt, das mich ablenkt. Wenn etwas geschehen soll, wenn es Veränderung geben soll, dann musst du das tun. Herr, schenk mir die Bereitschaft mich für dein Wirken zu öffnen. Schenk mir den Mut, deinen Geist in mir wirken zu lassen. Ich möchte so gerne das erleben, was Bruder Lorenz geschrieben hat: “Diejenigen, die vom Wind des Heiligen Geistes getrieben werden, segeln selbst im Schlaf noch weiter.” (R.Deichgräber: All meine Gedanken sind bei dir, S. 7) Einfach nur da sein, in deiner Gegenwart leben, und mich von dir in die richtige Richtung treiben lassen…

Danke!

Amen“

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „Ich kann es nicht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.