Hesekiel 45 Gottesdienst und Menschendienst

Erstaunlich, dass beim Priester Hesekiel, dem soviel am Tempel, dem rechten Opferdienst, der korrekten Ausführung aller religiösen Pflichten liegt, zwischendurch auch die soziale Dimension des Glaubens auftaucht. In dieser Vision des idealen Tempels taucht auch der Fürst auf (der betont nicht König genannt wird, weil Hesekiel das Königtum in Israel als gescheitert ansieht), der nicht nur für den rechten Opferdienst zu sorgen hat (V.13-25), sondern auch zur sozialen Gerechtigkeit gegenüber seinem Volk aufgefordert wird (V.9-12).

Selbst bei Hesekiel wird deutlich, dass Gottesdienst nicht nur auf Gott ausgerichtet ist, sondern dass der richtige Gottesdienst auch das Wohl des Nächsten im Blick hat. Gottesliebe ohne Nächstenliebe geht auch bei Hesekiel nicht. Das sollten auch wir nicht vergessen: wer sich wirklich Gott ganz hingeben will, muss sich auch um die Nöte seiner Mitmenschen kümmern.

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

2 Gedanken zu „Hesekiel 45 Gottesdienst und Menschendienst“

  1. Die Ausführungen über Hesekiels Tempelvision sind sehr ansprechend. Warum diese genauen über mehrere Kapitel gehenden Maße. Soll der Tempel einmal gebaut werden oder wirklich nur geistlich verstanden werden. Wenn dem so wäre machen die bauplanmäßigen Angaben wenig Sinn. Ist es ein Tempel im Tausendjährigen Reich wo sowieso Christus auf Erden herrscht, warum dann noch ein Tempel aus Stein? Vielen Dank für Antwort.

    1. Das sind gute Fragen… auf die ich leider auch keine Antwort habe.
      Ich sehe den Sinn dieser detaillierten Tempelvision zuallererst darin, dass Hesekiel und seine Zeitgenossen getröstet und ermutigt werden sollen. Auch wenn der irdische Tempel zerstört ist, gibt es einen idealen himmlischen Tempel, in welchem Gottesdienst gefeiert wird (der Priester Hesekiel konnte sich wahrscheinlich Glaube an Gott ohne Tempel gar nicht vorstellen…). Ob dieser ideale Tempel dann auch einmal in unserer irdischen Realität gebaut werden wird, ist dann eine offene Frage…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.