Hesekiel 12 Beharrungskräfte

Warum soll ich was ändern, so lange alles glatt läuft? Ich kann diesen Gedanken verstehen. Hesekiel predigt Gericht und Untergang, aber für viele in Israel läuft alles normal weiter. Sie merken nichts von Untergang. Schon Jeremia hat vor Hesekiel Jahrzehntelang Gericht und Untergang gepredigt, aber viele sitzen nach wie vor zufrieden in ihren Häusern und leben ihren Alltag. Nachvollziehbar, dass sich da mancher sagt: „Es dauert so lange und es wird nichts aus der Weissagung.“ (V.22)

Dabei ist durchaus was passiert: Jerusalem wurde angegriffen, die Oberschicht (unter ihnen auch Hesekiel) nach Babylonien deportiert, Juda war endgültig ein Vasallenstaat der Babylonier geworden. Aber solange meine kleine heile Welt davon nicht betroffen ist juckt mich das wenig… Ich glaube diese Beharrungskräfte gibt bis heute: so lange für uns alles glatt läuft im Leben, tun wir uns schwer, uns von Gottes Wort wach rütteln zu lassen. Solange für mich alles funktioniert, brauch ich ja nichts zu ändern.

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

2 Gedanken zu „Hesekiel 12 Beharrungskräfte“

  1. Ich habe am 15.11.2005 im Gefängnis in Amerika die Bibel aufgeschlagen und bin bei Hesekiel 11 gelandet und las davon Vers 1.
    6 Tage später wurde ich aus Amerika ausgewiesen. (Ich war 6,5 Jahre illegal dort; habe keinen Antrag auf Grünkarte gestellt weil ich Verwandte drüben habe. War aber alles nicht so schlimm, auch im Gefängnis kann man von Gott sprechen.
    Heute habe ich Hesekiel 12 aufgeschlagen und las die Verse 1-7. Nachdem ich sie gelesen hatte, war mir klar, daß ich am Sonntag, den 5.8.2012 von meinem jetzigen Wohnort vorgehe und Gott mich an einen anderen Ort bringt.

    Ich glaube fest daran

    Auch ich erfahre Gott immer leise, ja, man kann es auch wie ein Windhauch nennen.

    Erhalte ich eine Antwort ? Würde mich sehr freuen.

    Lichtvolle Grüße

    Gisela

    1. Was auch immer geschieht: ich wünsche gute Ohren des Herzens, um Gottes Reden im stillen Säuseln des Windes zu hören – oder auch sein kräftiges Brüllen im Sturm zu verstehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.