Hebräer 5, 11 – 6, 8 Eine unmögliche Möglichkeit

Ein Abschnitt, über den schon viel diskutiert wurde. Es geht um die Frage, ob es eine zweite Buße geben kann. Der Hebräerbrief sagt, es sei unmöglich vom Glauben abzufallen und danach noch einmal erneut Buße zu tun, also umzukehren. Ein guter Abschnitt, um Angst und Schrecken zu verbreiten oder um andere zu verurteilen.

Doch sollte man sich den Zusammenhang anschauen. Der Brief richtet sich an müde gewordene Christen. Sie sollten eigentlich im Glauben schon viel weiter sein, aber sie sind gegenüber der christlichen Lehre harthörig geworden (V.11). Der Hebräerbrief rechnet nun aber die Angeredeten nicht zu denen, die vom Glauben abgefallen sind, sondern im Gegenteil, er hat Hoffnung für sie und will sie mit diesem Hinweis eindringlich wachrütteln. Es geht also nicht um eine Verurteilung, sondern um ein eindringliche Mahnung. Es geht im Grunde um eine unmögliche Möglichkeit. Wer das Heil einmal wirklich geschmeckt hat, der wird es nicht wieder verwerfen wollen.

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „Hebräer 5, 11 – 6, 8 Eine unmögliche Möglichkeit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.