Exodus 30 Das Beste für den König

Gääähn… Noch einmal ein Kapitel über das Heiligtum, über Altare, Geldabgaben für das Heiligtum, ein Reinigungsbecken, Salböl und Räucherwerk. Was soll das mit meinem heutigen Glauben zu tun haben? Ich hab kein Wüstenheiligtum…

Aber dann bin ich auf drei Begriffe gestoßen, die meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben: Gold (V.3), Weihrauch (V.34) und Myrrhe (V.23). Das kommt mir doch irgendwie bekannt vor. Waren da nicht später auch mal einige Weise aus dem Morgenland, die dem König der Welt Gold, Weihrauch und Myrrhe schenkten (Mt.2,11)?

Ich denk mir: Ja, schon damals in der Wüste und damals im Stall von Bethlehem waren Menschen überzeugt, dass nur das Beste und Kostbarste gut genug für den König der Welt ist. Und ich frage mich: Was ist für mich das Beste und Kostbarste, das ich Gott zur Verfügung stellen kann?

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „Exodus 30 Das Beste für den König“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.