Exodus 15, 1-21 Barmherzigkeit und Stärke

In diesem Lobpsalm des Mose über die erfahrene Rettung durchs Meer ist mir vor allem V. 13 aufgefallen: „Du hast geleitet durch deine Barmherzigkeit dein Volk, das du erlöst hast, und hast sie geführt durch deine Stärke zu deiner heiligen Wohnung.“ Gott wird hier als barmherzig und zugleich als stark bezeichnet. Beides zugleich!

Es ist wichtig, dass wir beides festhalten. Gott ist nicht nur der Barmherzige, der mit allen Leidenden mitleidet, nein er ist auch der Starke, der die Macht und Kraft hat zu helfen. Gott ist nicht nur der Starke, der seinen Willen ohne Rücksicht auf Verluste durchsetzen kann, sondern er ist auch derjenige, der Barmherzigkeit übt, der die Schwäche der Leidenden versteht. Wenn wir nur den barmherzigen Gott sehen, dann wird daraus ein Schlappschwanz, wenn wir nur den starken Gott sehen, dann wird daraus ein Despot. Aber Gott vereinigt auf wunderbare Weise beides: Barmherzigkeit und Stärke.

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.