Epheser 6, 10-17 Kampf gegen das Böse

Für manche Christen ist das ein wichtiger Text: Die geistliche Waffenrüstung. Ich muss ehrlich sagen: Ich bin mit diesem Text nie richtig warm geworden. Auch heute beim Lesen hat er mich nicht besonders angesprochen. Ich weiß, dass Glaube auch Kampf bedeutet und dass wir als Christen nicht nur gegen unseren inneren Schweinehund zu kämpfen haben.

Aber zum einen ist mir das Bild vom Soldaten, der Rüstung und dem Schwert nicht so zugänglich. Ich hab den Wehrdienst verweigert ;). Zum anderen ist es für mich abstoßend, wie in bestimmten christlichen Kreisen solch ein Text überhöht und an zentrale Stelle geschoben wird. So als ob es als Christ nichts wichtigeres gibt, als gegen den Teufel zu kämpfen. Mir ist das zu viel Starren auf das, was eigentlich schon besiegt ist, zu viel Faszination für das Böse. Ich glaube, wenn man dauernd nur gegen das Böse kämpft, gerät das Gute aus dem Blick. Der Kampf besteht gerade nicht darin, dass ich wie gebannt auf die Macht der Dunkelheit starre, sondern dass ich mich voller Vertrauen ins Licht stelle.

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „Epheser 6, 10-17 Kampf gegen das Böse“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.