Epheser 5, 8-14 – Vom Sollen zum Sein

Das ist biblische Ethik und Moral: „Nun aber seid ihr Licht in dem Herrn. Lebt als Kinder des Lichts.“ (V.8) Normale Moral geht so: „Du musst dich anständig verhalten, damit es in deinem Leben und in der Welt heller wird! Du musst dich verändern! Du musst dies und jenes tun und dies und jenes lassen!“ Biblische „Moral“ dagegen sagt: „Du musst dich nicht verändern. Du musst nicht leuchten. In Christus bist du längst schon gerecht und leuchtest in der Welt. Du musst diese Wahrheit nur noch mit Leben füllen!“ Es geht nicht um ein „Du sollst!“, sondern um ein „Du bist!“.

Zugegeben: In der Praxis fühlt sich das oft ähnlich an – wer ein moralisch gutes Leben führen möchte, der muss sich anstrengen. Aber doch ist es ein völlig anderer Blickwinkel, der dahinter steht. Nicht ich muss leuchten, sondern ich muss nur durchlässiger werden für das Licht Gottes. Es geht nicht in erster Linie um meine guten Taten, sondern um die Offenheit gegenüber Christus. Ich muss nicht anders werden, sondern das entdecken, was ich in Christus schon längst bin.

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „Epheser 5, 8-14 – Vom Sollen zum Sein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.