Entlarvter Zynismus

Falls ihr’s nicht schon längst gesehen habt, schaut euch das an! Unbedingt! Die Schottin Susan Boyle bei der britischen Talentshow „Britains got Talent“:

Unglaublich! Hab vorher irgendwo gelesen, dass sie mit ihrer Stimme Menschen zu Tränen rührt und gedacht: Naja! Etwas übertrieben! Jetzt muss ich sagen: Nein! Nicht übertrieben!

Klasse sind auf dem Video die Gesichter der Jury (ungläubiges Kopfschütteln, ehrfürchtiges Staunen, glückliches Strahlen,…) und die begeisterte Reaktion des Publikums. Da hat jeder instinktiv gemerkt, dass hier was ganz großes passiert. Bemerkenswert auch die Aussagen der Jury am Schluss. Die Frau in der Jury meinte dazu: „Ich weiß dass alle gegen dich waren. Ich denke ehrlich, dass wir alle sehr zynisch waren und das war der größte Weckruf aller Zeiten.“

Schön, wenn ab und zu im Fernsehen auch der ganze Zynismus und die Fixiertheit auf Äußerlichkeiten entlarvt wird. Und das betrifft ja nicht nur das Showbuisness, das betrifft uns ja alle. Lass dich auf aufwecken und schau hinter die Oberfläche!

(Hier auch der Youtube-Link – aus irgendeinem Grund ist es nicht erlaubt, das Video von Youtube aus einzubetten)

Bewerte diesen Artikel

2 Gedanken zu „Entlarvter Zynismus“

  1. Unglaublich! Hab vorher irgendwo gelesen, dass sie mit ihrer Stimme Menschen zu Tränen rührt und gedacht: Naja! Etwas übertrieben! Jetzt muss ich sagen: Nein! Nicht übertrieben!

    Nein, das ist nicht übertrieben. Ich muss zugeben, dass auch mir ein paar Tränen in die Augen geschossen sind…

    Das ist ja echt der Wahnsinn. Ich habe das Vidoe gerade hier in diesem Blog zum ersten Mal gesehen.

    Da auch die anderen Themen sehr ansprechend sind, werde ich diesen Blog nun häufiger besuchen.

    Bookmark gesetzt. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.