Auf Pastors Türschwelle

Gestern entdeckte ich auf der Türschwelle zu meinem Büro folgendes:
Fledermaus
Hab mich zuerst gefragt, was das ist. Putze ich mein Büro so schlecht, dass jetzt schon so große Schmutzstücke herumliegen? Aber beim genaueren hinsehen hab ich dann festgestellt, dass es eine kleine, junge Fledermaus war. Während ich noch überlegt habe, wie ich das Ding jetzt am besten wieder aus meinem Büro bekomme, hat meine Frau sie in die Hand genommen und nach draußen gebracht. Respekt! Ich hät‘ mich das nicht getraut. (Feigling! 😉 ). Wobei die beim genauen betrachten ja richtig süß und flauschig aussehen.
Fledermaus
Draußen wurde sie dann wieder etwas lebendiger und hat dann versucht, ein wenig zu fliegen. Irgendwann hat sie sich dann unter einen Busch verkrochen. Später haben wir von einer Expertin erfahren was in einem solchen Fall am besten zu tun ist: Die Fledermaus erst mal in einen Karton oder ähnliches einsperren und ihr was zu trinken geben. Erst wenn es dunkel ist, soll man sie freilassen. Tagsüber sind die Fledermäuse nämlich zu schwach, um sich selbst vor evtl. Gefahren in Sicherheit zu bringen. Also, wenn ihr mal eine auf der Türschwelle habt, wisst ihr was zu tun ist! 😀

Apropos Fledermäuse aus der Kirche bringen – da fällt mir folgender Witz ein:

Drei Evangelische Pfarrer unterhalten sich, sie haben alle das gleiche Problem: Fledermäuse im Glockenturm! Sagt der erste: „Ich habe es mit ausräuchern probiert, jetzt stinkt die Kirche und die Fledermäuse sind alle schon wieder zurück.“ Sagt der zweite Pfarrer:“ Ich habe es mit Kanonendonner probiert, das Ergebnis war, dass die Fledermäuse wieder da sind, und ich habe einen Hörschaden.“ Der dritte sagt:“ Ich habe keine Fledermäuse mehr im Glockenturm!“ Die anderen:“ Wie hast Du denn das geschafft?“ „Ganz einfach, ich habe die Fledermäuse erst getauft, und dann konfirmiert! Daraufhin hat sich nie wieder eine Fledermaus in der Kirche blicken lassen!“

Bewerte diesen Artikel

2 Gedanken zu „Auf Pastors Türschwelle“

  1. ROFL – guter Witz 🙂 und so wahr :).

    Danke auch für den Tipp mit den Fledermäusen. Bei uns fliegen nämlich ganz viele rum (wohne auf dem Land, da gibts so ziemlich jeder „Viech“) – da kann es also schon mal sein, dass eine zu finden ist. Jetzt weiß ich ja was man machen muss …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.