Apostelgeschichte 13, 26-41 Gerecht durch Glauben

Nach der Darstellung des Lukas predigt Paulus schon auf seiner ersten Missionsreise das, was er später im Römerbrief ausführlich entfaltet darstellt: durch Jesus Christus haben wir Vergebung der Sünden; wir werden nicht durch das Gesetz gerecht gemachte, sondern durch den Glauben an Jesus (V.38f). Sicher hat sich Paulus im Lauf der Zeit verändert und auch seine Theologie hat sich weiterentwickelt. Aber der Grundgedanke ist von Anfang an da: gerecht durch Glauben.

Auch mir tut diese Erinnerung immer wieder gut. Ja, ich habe es schon tausend mal gehört. Ja, ich weiß es. Ja, es ist mir klar, dass mein Leben nicht durch eigene Werke gelingt, sondern durch die Gnade Gottes. Und doch muss ich das immer wieder neu durchbuchstabieren. Was bedeutet das für meinen Glauben? Was bedeutet das für meinen Alltag? Wie kann ich diese befreiende Botschaft leben?

| Bibeltext |

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.