2. Korinther 9 – Einen fröhlichen Geber

„Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.“ (V.7) Was von Paulus als Motivation gedacht war, kann schnell zur faulen Ausrede werden: „Da ich nicht mit fröhlichem Gewissen geben kann, lass ich es lieber. Bevor ich nur aus falscher Motivation gebe, gebe ich besser gar nichts.“ Tja, ist die Frage was besser ist: Nur ungern und mit innerem Grummeln Geld, Zeit und Aufmerksamkeit zu spenden, oder gar nichts zu geben und zu warten bis die Fröhlichkeit kommt…

2. Korinther 9 – Einen fröhlichen Geber
Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.