1. Korinther 16, 5-24 – Mehr Mut!

Hier finden wir einige Schlussbemerkungen, mit denen Paulus seinen Brief beendet. Ganz besonders angesprochen hat mich V. 13: „Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark!“ Besonders diese Aufforderung mutig und stark zu sein, finde ich klasse. So ganz lapidar und selbstverständlich fordert Paulus uns dazu auf. Mut und Stärke – das sind zwei Dinge, die mir viel zu oft fehlen. Viel zu oft bin ich ängstlich („Was denken wohl die anderen über mich?“) oder jammere herum („Warum tut Gott den nichts und warum bin ich so unzufrieden?“).

Wir Christen sind heute oft viel zu weit entfernt von dem Mut und der Stärke, die ein Paulus hatte und die wir bei Jesus sehen. Wir wählen viel zu schnell die sichere Variante und haben Angst vor Risiko. In der Gemeinde machen wir die Dinge am liebsten so, wie wir sie immer schon gemacht haben – denn bei allem anderen weiß man ja nicht, was herauskommt (bei dem Bekannten weiß man immerhin, dass wenig herauskommt 😉 ). Jawohl: Mehr Mut und mehr Stärke! Mehr Risiko und weniger Jammern! … Jetzt brauch ich nur noch jemanden, der das auch umsetzt…

Bewerte diesen Artikel

Ein Gedanke zu „1. Korinther 16, 5-24 – Mehr Mut!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.